Katalonien

Im Laufe der bewegten Geschichte des Weinbaus in Spanien, war Katalonien auf der Ausgangspunkt für wichtige Entwicklungen. In dieser Region haben die Griechen den ersten spanischen Wein produziert und die römischen Kaiser haben diese Weine sehr geschätzt und deren Ruhm im ganzen Reich gesichert. Im Nordosten Spaniens an der Grenze zu Frankreich grenzt Katalonien im Osten an das Mittelmeer. Die Region, die nicht weniger als 11 Herkunftsbezeichnungen hat, verdankt ihre Vielfalt der kontrastreichen Oberflächengestalt, durch die eine Vielzahl örtlicher Klimas entsteht. Dieses breite Spektrum findet sich in den Weinen wieder. Die Weinbaulandschaft Kataloniens spiegelt die des restlichen Landes wieder und dient vielen internationalen Experten als Barometer für die Bewertung der spanischen Situation. Das bezieht sich vor allem auf die Tatsache, dass das große Katalonien zu den dynamischsten Weinbauregionen der Welt zählt.   In dieser bevorzugten Gegend gibt es ein Haus, das im modernen Weinbau Kataloniens eine Pionierrolle gespielt hat und noch immer spielt: die Bodega Miguel Torres. Der Ruf seiner Rotweine wie der Gran Sangre de Toro oder seiner charaktervollen Weißweine wie der Esmeralda haben dem Haus einen weltweiten Ruf verschafft, der sich günstig auf die Renaissance des spanischen Weinbaus ausgewirkt hat. (Alfavin.ch)   Provinzhauptstadt: Barcelona Provinzen: Barcelona, Gerona, lérida, Tarragona Weinanbaufläche: 60.000 ha Jahresproduktion: 3.232.000 hl Bezeichnungen: Penedès, Terra Alta, Catalunya, Tarragona, Conca de Barberà, Costers del Segre, Empordà-Costa Brava, Montsant, Priorat, Alella, Pla de Bages Wichtigste Rebsorten: Carignan, Grenache Noir, Mourvèdre, Maccabeu, Parellada, Xarello

Katalonien
Zurück