1926 kauft der Winzer Alessio Grasso aus Treiso dieses alte Landgut in einem Dorf namens Annunziata di La Morra nur wenige Kilometer von Alba entfernt. Im 18. Jahrhundert war Cascina del Monastero ein Benediktiner-Kloster.

Keller und Gebäude stammen noch aus dieser Zeit. Heute wird das Weingut von Alessios Enkel Giuseppe Grasso verwaltet. Zusammen mit seiner Gattin Velda hat er den Agrotourismus entwickelt, um Besucher angemessen empfangen zu können. Die in der Cascina del Monastero gekelterten Wein schöpfen ihren vollmundigen und besonders aromatischen Geschmack aus den ton- und kalkhaltigen Böden des Weinguts mit Südlage in einer Höhe von durchschnittlich 250 Metern. Beppe und Velda keltern hochwertige Wein, wie den Barbera Leprie, den Langhe Rosso und diverse Barolos.


Entdecken Sie die anderen Produzenten in der Region Piemont, insbesondere GajaPio CesareTravaglini und Berta.

Weine von Cascina del Monastero
Scroll